Kritische Einführungswochen an der RUB

Der Fachschaftsrat Sozialwissenschaften veranstaltet dieses Semester vom 23.4. bis zum 6.5. kritische Einführungswochen an der Ruhr-Uni Bochum. Wir beteiligen uns daran sowohl mit einem Vortrag zur Einführung in die Kapitalismuskritik als auch einem Stand bei der Abschlussveranstaltung „KriWo – und jetzt?“.

Vortrag: Einführung in die Kapitalismuskritik

Ort: Ruhr Universität Bochum, Gebäude GB 03 / 42
Zeit: 16 – 18 Uhr, 23.04.2018

Nach dem Fall der Sowjetunion galt der Kapitalismus für einige Zeit als bestmögliche Gesellschaftsform, als das „Ende der Geschichte“. Die Wirtschaftskrise von 2008/9 hat an diesem Verständnis gerüttelt, der Kapitalismus ist wieder unbeliebter geworden. Trotzdem greifen die meisten seiner Kritiker*innen grundsätzliche kapitalistische Prinzipien nicht an, sondern fordern lediglich eine stärkere Regulierung oder empören sich über „gierige Manager*innen“ und „korrupte Politiker*innen“.
Der Vortrag möchte erklären, warum solch verkürzte Kritiken nicht ausreichen. Dazu werden einige Begrifflichkeiten der Marx’schen Kapitalismuskritik, wie Ware, (Mehr-)Wert und Ausbeutung erläutert, auf die Verbindungen von Kapitalismus, Rassismus und Patriarchat eingegangen und danach gefragt wie ein Leben jenseits des Kapitalismus aussehen könnte.

KriWo – und jetzt?

Ort: Botopia (Griesenbruchstr. 9)
Zeit: ab 15 Uhr, 6.05.2018

Bei der Abschlussveranstaltung werden sich die an der KriWo beteiligten Gruppen an ihren Ständen vorstellen. An unserem Stand habt ihr zudem die einmalige Möglichkeit, euch gegen Materialkosten (ca. 15 Euro) entweder ein Zitat aus „Fick die Uni“ von der Antilopengang oder alternativ das Logo der Ruhr-Uni tätowieren zu lassen. Kein Scherz.

Auch abgesehen von diesen zwei Veranstaltungen bietet die KriWo ein empfehlenswertes: Programm:


0 Antworten auf „Kritische Einführungswochen an der RUB“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + fünf =